Unternehmensplanung

Beste Perspektiven gewinnen

 

 

 

Eine integrierte Unternehmensplanung bildet die Basis für viele unternehmerische Entscheidungen. Häufig zeigen sich zwei Herausforderungen:

 

Die Planung muss das Vertrauen der Adressaten/Prüfer (z.B. im Rahmen einer Due Diligence) und damit der Entscheider im Unternehmen bzw. Kapitalgeber/Investoren gewinnen. Dazu ist neben einer fundierten Darstellung der Planungsprämissen, eine durchgängige Integration der Teilpläne notwendig.


Als zweite Herausforderung kommt meist hinzu, dass die Planung unter Zeitdruck erstellt werden muss: Die Geschäftsführung benötigt schnell eine Planung für die Bank oder den Aufsichtsrat. Eine Due Diligence steht ins Haus, während die operativen Aufgaben in Krisensituationen auch zunehmen. Dann bleibt den Mitarbeitern im Controlling oft zu wenig Zeit für die Erstellung einer fundierten Planung.

 

In solchen Situation unterstützen wir unsere Kunden seit Jahren erfolgreich. Wir erstellen Ihre integrierte Unternehmensplanung (Ergebnis-, Finanz-, Bilanz- und Liquiditätsplanung).

Die häufigsten Ansatzpunkte für unsere Arbeit sind folgende Zielsetzungen und damit einhergehende Fragestellungen:

 

 

Verbesserung der Planungsqualität

  • Reduktion der Fehleranfälligkeit
     

  • Professionalisierung der Planungsprozesse
     

  • Prüfung auf ausreichenden (oder zu hohen) Detaillierungsgrad
     

  • Auswahl des geeigneten Planungssystems
     

  • Prüfung ob die Einführung eines originären Planungsstools erfolgversprechend ist
     

  • Definition des Planungsansatz (Top-down, Bottom-up, Gegenstormverfahren) abgestimmt auf Unternehmen und die jeweilige Situation
     

  • Eliminierung von Inkonsistenzen zwischen gesamtunternehmerischem Zielsystem und Zielen einzelner Unternehmensteile
     

  • Dokumentation eines konsistenten Zielsystems und Erarbeitung von Planvorgaben für alle Unternehmensteile

Beschleunigung der Planungserstellung

  • Zeitliche Optimierung des Planungsprozesses
     

  • kurzfristige Erstellung kompletter Planungs-Updates

Ausweitung der Planungsinhalte

  • Prüfung auf Vollständigkeit der Planung über alle Unternehmensbereiche
     

  • Integration weiterer Planungsbereiche

Integration der Teilpläne

  • Prüfung der Auswirkungen von Abweichungen auf Ergebnis und Liquidität
     

  • Definition der erfolgskritischen Planungsparameter
     

  • Integration der Simulations- und Szenariorechnung in die Planung

Erweiterung um Simulations-

und Szenariooptionen

  • Prüfung der Auswirkungen von Abweichungen auf Ergebnis und Liquidität
     

  • Definition der erfolgskritischen Planungsparameter
     

  • Integration der Simulations- und Szenariorechnung in die Planung

Überarbeitung der Planung und

Integration Forecast

Grundlegende Planungsprämissen haben sich geändert. Erwartete Aufträge blieben aus, neue Geschäftsfelder entwickeln sich unter Plan, Kunden fallen komplett aus. Die Folgen sind ein erhöhter Liquiditätsbedarf. Das Verfehlen vereinbarter Finanzkennzahlen (Covenants) im Rahmen der Bankenfinanzierung und führt zu der Notwendigkeit in den Finanzierungsgesprächen rasch eine neue, realistische Planung (Forecast) vorzulegen.

 

Doch meist sind gerade in Krisensituationen die Mitarbeiter mit einer zunehmenden Anzahl an operativen Aufgaben aus- bzw. überlastet. Der Zeitdruck wirkt sich auf die Qualität der Planung aus. Doch gerade jetzt wird die Planung noch kritischer begutachtet (vielleicht auch im Rahmen einer Due Diligence). Eine integrierte Unternehmensplanung mit einer plausiblen Darstellung der Planungsprämissen wird gefordert und entscheidet über zukünftige Finanzierungsengagements.  

 © 2020 - intevo l Eichstraße 48 l 67434 Neustadt  -  Impressum/Datenschutz